Alle Windows-Kommandos

Liste der Windows-Kommandozeilentools - Kommandos und -Befehle unter MS Windows

Liste der Windows-eigenen Kommandos

diskperf

Übersicht

Befehl
Kurzbeschreibung
Syntax
Beispiele


Befehldiskperf
KurzbeschreibungLogische und physikalische Leistungsindikatoren starten
Syntax
Hinweis: Diese Datei finden Sie im System32-Ordner. 
Kommando zum Anzeigen der Hilfe: diskperf /? 

Logische und physikalische Leistungsindikatoren auf diesem System werden 
automatisch aktiviert.
Bei älteren Anwendungen, die IOCTL_DISK_PERFORMANCE verwenden, um Raw-Leistungs-
indikatoren abzurufen, kann -Y oder -N zum erzwungenen aktivieren oder 
deaktiveren verwendet werden. Es ist kein Neustart erforderlich.

DISKPERF [-Y[D|V] | -N[D|V]] [\\Computername]

  -Y  Startet alle Leistungsindikatoren, wenn das System
      neu gestartet wird.

  -YD Aktiviert die Leistungsindikatoren für die physikalischen Laufwerke.
      beim Neustart des Systems.
  -YV Aktiviert die Leistungsindikatoren für die logischen Laufwerke
      oder Volumes, wenn das System neu gestartet wird.
  -N  Deaktiviert alle Leistungsindikatoren,
      wenn das System neu gestartet wird.

  -ND Deaktiviert die Leistungsindikatoren für die physikalischen Laufwerke.
  -NV Deaktiviert die Leistungsindikatoren für die logischen Laufwerke.
  \\Computername        Der Name des Computers, für den Leistungsindikatoren
                        angezeigt oder festgelegt werden sollen.
                        Auf dem Computer muss Windows 2000 ausgeführt werden.
  HINWEIS: Indikatoren für die Datenträgerleistung sind
        auf Windows 2000-Systemen und höher permanent aktiviert.


--- Hinweis --- 
Diese Seite wurde automatisch erzeugt und muss ggf. noch nachbearbeitet werden.
Beispiele

Übersicht