Alle Windows-Kommandos

Liste der Windows-Kommandozeilentools - Kommandos und -Befehle unter MS Windows

Liste der Windows-eigenen Kommandos

net use

Übersicht

Befehl
Kurzbeschreibung
Syntax
Beispiele
     Laufwerke in Abhängigkeit einer Gruppe mappen


Befehlnet use
KurzbeschreibungNET USE verbindet einen Computer mit einer freigegebenen Ressource oder beendet diese Verbindung. Ohne Optionen wird eine Liste der Netzwerkver- bindungen angezeigt.
Syntax
 
Kommando zum Anzeigen der Hilfe: net help use 

Die Syntax dieses Befehls lautet:


NET USE 
[Gerätename | *] [\\Computername\Freigabename[\Datenträger] [Kennwort |]
        [/USER:[Domänenname\]Benutzername]
        [/USER:[punktierter Domänenname\]Benutzername]
        [/USER:[Benutzername@punktierter Domänenname]
        [/SMARTCARD]
        [/SAVECRED]
        [[/DELETE] | [/PERSISTENT:{YES | NO}]]

NET USE {Gerätename | *} [Kennwort | *] /HOME

NET USE [/PERSISTENT:{YES | NO}]


NET USE verbindet einen Computer mit einer freigegebenen Ressource oder
beendet diese Verbindung. Ohne Optionen wird eine Liste der Netzwerkver-
bindungen angezeigt.

Gerätename       Der Name der Ressource, zu der die Verbindung hergestellt
                 oder das Gerät, das getrennt werden soll. Es gibt Geräte-
                 namen für Laufwerke (D: bis Z:) und für Drucker (LPT1:
                 bis LPT3:). Geben Sie einen Stern (*) anstatt eines be-
                 stimmten Gerätenamens an, wenn der nächste verfügbare
                 Gerätenamen verwendet werden soll.
\\Computername   Der Name des Computers, der die Ressource freigibt.
                 Wenn der Computername Leerzeichen enthält, müssen die
                 beiden umgekehrten Schrägstriche (\\) und der Computer-
                 name in Anführungszeichen (" ") eingegeben werden. Die
                 Länge des Computernamens kann 1-15 Zeichen betragen.
\Freigabename    Der Netzwerkname der freigegebenen Ressource.
\Datenträger     Gibt einen NetWare-Datenträger auf dem Computer an. Sie
                 müssen den Client Service für NetWare (Windows
                 Workstation) oder den Gateway Service für NetWare (Windows
                 Server) installiert und aktiviert haben, um sich zu
                 NetWare-Servern verbinden zu können. 
Kennwort         Das Kennwort mit dem Sie auf eine freigegebene Ressource
                 zugreifen können.
*                Es erscheint die Eingabeaufforderung für das Kennwort.
                 Das Kennwort wird bei der Eingabe nicht angezeigt.
/USER            Gibt einen anderen Benutzernamen an, mit dem die 
                 Verbindung hergestellt wird.
Domänenname      Der Name einer anderen Domäne. Ohne Eingabe eines Domänen-
                 namens gilt die aktuelle Domäne, an der der Benutzer ange-
                 meldet ist.
Benutzername     Legt den Benutzernamen fest, mit dem Sie sich anmelden.
/SMARTCARD       Gibt an, dass die Verbindung Anmeldeinformationen von
                 einer Smartcard verwenden soll.
/SAVECRED        Gibt an, dass der Benutzername und das Kennwort gespeichert
                 werden sollen. Die Option wird ignoriert, es sei denn, es
                 erfolgt eine Aufforderung zur Eingabe von Benutzernamen
                 und Kennwort. Diese Option ist unter Windows XP Home
                 Edition nicht verfügbar und wird ignoriert.
/HOME            Verbindet den Benutzer zu seinem Basisverzeichnis.
/DELETE          Beendet eine Netzwerkverbindung und entfernt die Verbindung
                 aus der Liste der gespeicherten Verbindungen.
/PERSISTENT      Steuert die automatische Wiederaufnahme von gespeicherten
                 Netzwerkverbindungen. Standardmäßig wird die zuletzt
                 eingestellte Verbindung verwendet.
YES              Speichert alle hergestellten Verbindungen und stellt Sie
                 bei der nächsten Anmeldung wieder bereit.
NO               Aktuelle und nachfolgende Verbindungen werden nicht ge-
                 speichert. Nur bestehende Verbindungen werden bei der
                 nächsten Anmeldung wiederhergestellt.
                 Mit der Option /DELETE löschen Sie gespeicherte Ver-
                 bindungen.
NET HELP Befehl | MORE zeigt die Hilfe seitenweise an.


--- Hinweis --- 
Diese Seite wurde automatisch erzeugt und muss ggf. noch nachbearbeitet werden.
Beispiele

Laufwerke in Abhängigkeit einer Gruppe mappen

Mit dem Kommando "net user" lassen sich Benutzerinformationen eines lokalen oder eines Domänen-Kontos (erfordert Parameter /domain) anzeigen. Sucht man in dieser Ausgabe nach einem Gruppennamen (der immer mit einem "*" beginnt), kann man in Abhängigkeit der Benutzergruppe Aktionen ausführen.

Als Beispiel nehme ich ein Logon-Skript, das einmal allgemeine und dann je nach Gruppenzugehörigkeit weitere Laufwerke mappt.

echo.
echo ===== Mapping der Laufwerke
echo.
echo -- trenne bestehende Laufwerke
for %%a in (C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z) do (
	echo.| net use %%a: /del 2>nul >nul
)
echo.

echo -- verbinde User-Laufwerk
net use U: \\SERVER\%username%$
echo.

echo -- verbinde allgemeine Laufwerke
net use T: \\SERVER\templates$
net use X: \\SERVER\transfer$
echo.

net user %username% /domain | findstr /c:"*Office" >nul 2>nul && (
	echo --- verbinde Office-Share:
	net use O: \\SERVER\office$
	echo.
)
net user %username% /domain | findstr /c:"*IT" >nul 2>nul && (
	echo --- verbinde IT-Share:
	net use I: \\SERVER\it$
	echo.
)
echo ===== Mapping der Laufwerke beendet.


s.a. » net user » findstr


Übersicht