Alle Windows-Kommandos

Liste der Windows-Kommandozeilentools - Kommandos und -Befehle unter MS Windows

Liste der Windows-eigenen Kommandos

relog

Übersicht

Befehl
Kurzbeschreibung
Syntax
Beispiele


Befehlrelog
KurzbeschreibungKonverter für Eventlogs
Syntax
Hinweis: Diese Datei finden Sie im System32-Ordner von Windows 7. 
Kommando zum Anzeigen der Hilfe: relog /? 


Microsoft © Relog.exe (6.1.7600.16385)

Dieses Programm erstellt durch die Beispielsratenänderung und/oder die
Dateiformatkonvertierung neue Leistungsindikatorenprotokolle aus den Daten in
vorhandenen Protokollen. Unterstützt alle Leistungsprotokollformate, wie
komprimierte Protokolle für NT 4.0.

Syntax:
relog <Dateiname [Dateiname ...]> 
                                [Optionen]

Parameter:
  <Dateiname [Dateiname ...]>   Leistungsindikatorendatei für die
                                Protokollierung.

Optionen:
  -?                            Zeigt die kontextsensitive Hilfe an.
  -a                            Ausgabe an vorhandene Binärdatei anhängen.
  -c <path [path ...]>          Leistungsindikatoren, die von der
                                Eingabedatei gefiltert werden sollen
  -cf <Dateiname>               Name\Pfad der Datei, in der
                                Leistungsindikatoren aufgelistet werden, die
                                in der neu protokollierten Datei enthalten
                                werden sollen. Standardmäßig werden
                                Leistungsindikatoren in der ursprünglichen
                                Protokolldatei angezeigt.
  -f <CSV|TSV|BIN|SQL>          Ausgabedateiformat
  -t <Wert>                     Jeden x-ten Datenpunkt in der neu
                                protokollierten Datei miteinbeziehen.
                                Standardmäßig wird jeder Datenpunkt
                                miteinbezogen.
  -o                            Ausgabedateipfad oder SQL-Datenbank.
  -b <dd.MM.yyyy HH:mm:ss>      Anfangszeit für den ersten Eintrag, der in
                                die Ausgabedatei geschrieben werden soll.
  -e <dd.MM.yyyy HH:mm:ss>      Endzeit für den letzten Eintrag, der in die
                                Ausgabedatei geschrieben werden soll.
  -config <Dateiname>           Einstellungsdatei, die Befehlsoptionen enthält.
  -q                            Leistungsindikatoren werden in der
                                Ausgabedatei aufgelistet.
  -y                            Antwort JA auf alle Fragen ohne Anforderung

Beispiele:
  relog logfile.csv -c "\Processor(_Total)\% Processor Time" -o logfile.blg
  relog logfile.blg -cf counters.txt -f bin
  relog logfile.blg -f csv -o logfile.csv -t 2
  relog logfile.blg -q -o counters.txt


--- Hinweis --- 
Diese Seite wurde automatisch erzeugt und muss ggf. noch nachbearbeitet werden.
Beispiele

Übersicht