Alle Windows-Kommandos

Liste der Windows-Kommandozeilentools - Kommandos und -Befehle unter MS Windows

Liste der Windows-eigenen Kommandos

rsm

Übersicht

Befehl
Kurzbeschreibung
Syntax
Beispiele


Befehlrsm
Kurzbeschreibung
Syntax
Hinweis: Diese Datei finden Sie im System32-Ordner. 
Kommando zum Anzeigen der Hilfe: rsm /? 

RSM [ALLOCATE | DEALLOCATE |  MOUNT | DISMOUNT | EJECT | EJECTATAPI |

      CREATEPOOL | DELETEPOOL | VIEW | REFRESH| INVENTORY]

Auf der Befehlszeile wird NUR bei Verweisen auf Medienobjekte
(einschließlich Medien, Laufwerken, Wechslern, Bibliotheken, Medientypen
und Steckplätzen) mit ihrem Anzeigenamen zwischen Groß-/Kleinschreibung
unterschieden.
Die Argumente für einen Befehl können in beliebiger Reihenfolge angegeben
werden.
Alle Befehle geben einen Fehlercode, eine erfolgreiche Ausführungsmeldung,
einen Systemfehler oder anwendungsspezifische Fehlercodes wie unten
aufgeführt zurück:
                536870913: Ungültige Argumente
                536870914: Doppelte Argumente
                536870915: Kein GUID für Anzeigename
                536870916: Inzureichende Argumente
                536870917: Ingültiger GUID
                536870918: Ioctl ist fehlgeschlagen
Zwischen einem Tag und einem Argument dürfen keine Leerzeichen sein.
Zum Beispiel wird für die Zeitlimitoption zum Zuordnen das Zeitlimit
als /t50 und nicht /t 50 angegeben.
Klicken Sie auf "Start" und dann auf "Hilfe", und suchen Sie nach
"So verwenden Sie die Befehlszeile für Wechselmedien", um weitere
Informationen zu erhalten.


--- Hinweis --- 
Diese Seite wurde automatisch erzeugt und muss ggf. noch nachbearbeitet werden.
Beispiele

Übersicht