hoch

Umzug der PC-Daten

Hurra, ein neuer PC ist da. Wie Kopiere ich alle Daten von einem Windows PC zum anderen?

Variante 1: Festplatte des alten PC in den neuen einbauen

Das ist aus Geschwindigkeitsgründen die zu bevorzugende Variante.

Es mag technische Barrieren geben, wie z.B. dass der neue PC nur SATA Anschlüsse besitzt, man im alten Rechner jedoch IDE Platten hat.
Es gibt IDE-SATA Adapter oder IDE-USB Adapter. Das hat aber nicht jeder im Haus und die Anschaffung lohnt für einmalige Aktionen kaum.

Variante 2: Daten über Netzwerkfreigabe kopieren

Beide Rechner müssen im selben Netz leufen; bein Windows HOME Varianten in derselben Arbeitsgruppe aufgenommen sein.
Auf dem neuen Rechner legt man ein Verzeichnis auf einer Partition mit genügend Platz für alle Daten des alten PC an.
Nachfolgend wird die Freigabe “dropbox” genannt. Hier werden alle Daten des alten PC reinkopiert. Bei der Freigabe muss für “Heimnetzgruppe” Schreibrechte gegeben werden.

Auf dem alten PC als Administrator einloggen. Man mappt man die Dropbox auf einen freien Laufwerksbuchstaben, z.B. als S:.
Dann brauchen wir noch Robocopy. Robocopy sorgt für das kopieren der Daten; es muss im Suchpfad gefunden werden oder man kopiert es in die “dropbox”-Freigabe.

Aufruf zum Abgleichen der Verzeichnisse:

ROBOCOPY.EXE /W:1 /R:1 [Quelle] [Ziel] /s

/W: Wartezeit zwischen Wiederholversuchen
/R: Anzahl Wiederholungen
/s: rekursiv kopieren

Wichtig ist, das man beim Aufruf von Robocopy mit einer Quelle, die nur aus dem Laufwerksbuchstaben besteht (ohne Pfad), dass dies nicht das aktuelle Verzeichnis ist. Ansonsten kopiert man nur das aktuelle Verzeichnis, in dem man steht. Daher wechseln wir in die Freigabe. Dann kann man alle lokalen Partionen - im folgenden Beispiel sind es die Laufwerke C:, D:, E:, F: und G: - in einem Rutsch mit Hilfe einer kleinen FOR-Schleife kopieren

Alle Aktionen auf dem alten PC zusammen in Kurzform:

net use //PC-NEU/dropbox s:
cd /d s:
for %%a in (c d e f g) do ROBOCOPY.EXE /W:1 /R:1 "%%a:" "S:%%a" /s

Zusammenfassend - was also zu beachten ist:

  • Die Dropbox ist auf dem neuen PC - so braucht nur eine Freigabe konfiguriert werden
  • Das Kopieren erfolgt als Admin vom alten PC, da dieser (hoffentlich) alle Daten lesen kann
  • Der Datenabgleich erfolgt mit Robocopy, statt mit windowseigenen copy oder xcopy. Bei nochmaligem Aufruf von Robocopy werden nur fehlende/ geänderte Dateien kopiert.
  • Für Robocopy das aktuelle Verzeichnis wechseln, wenn aktuelle Partition synchroniesiert werden soll
  • Kopieren von Daten zählt nicht als “Aktivität”. Energie-Optionen berücksichtigen und auf beiden Rechnern vorübergehend deaktivieren
  • auf dem alten PC nicht mehr arbeiten: keine Dokumente mehr erstellen, E-Mails abrufen etc. - sondern auf dem neun PC einrichten und nur noch drot arbeiten.

Hilfe zu den genannten Befehlen:

  • cd (internes Kommando)
  • for (internes Kommando)
  • net use (Windows Befehl)
  • robocopy (Kommandozeilentool; Freeware; vor Vista nicht im Betriebssystem enthalten)
Artikel weiterempfehlen: Facebook