hoch

Zweifel am Javascript-Tracking in Webseiten

Viele Webseiten binden zuunterst einen kleinen Codeschnipsel ein, der bei jedem Seitenaufruf durch einen Besucher einen Request bei einem Statistik Sever auslöst. Am bekanntesten sind hier wohl die Vertreter Google Analytics oder Webtrends.

Nun habe ich - eher zufällig, weil ich aus Performance Gründen mein eigenes Tracking verlagern wollte - festgestellt, dass das Tracking bei Fremdanbietern Fantasie Zahlen liefert.

Meine Testanordnung sieht wie folgt aus:
In meinem Webauftritt sind in allen Seiten 2 Trackings eingebunden - einmal erfolgt das Tracking auf derselben Domain, wie die Webseite selbst und einmal zu einer fremden Domain.

Das Tracking erfolgt jeweils mit Piwik 1.1.1 - also dasselbe Produkt in derselben Version. Dadurch ist sichergestellt, dass der Algorithmus der Zählweise jeweils absolut identisch ist.

Vergleiche ich mal die Zahlen der Besucher (Visits) der letzten Tage …

2011-01-21-piwik-zahlen-im-vergleich.png

Auf dem Tracker der fremden Domain fehlen demnach ca. 20% der Zugriffe.

Das Bild der fehlenden 20% wiederholt sich auch in der Echtzeitstatistik:

2011-01-21-piwik-selbe-domain.png 2011-01-21-piwik-fremde-domain.png

Jetzt ist nur noch die Frage, WARUM es fehlt.

Theorie 1:

Es gibt viele Firefox Benutzer. Auch ist Noscript eine beliebte und häufig installierte Erweiterung.
In dieser Konstellation wird im Default ein Javascript-Request einmal unterdrückt und kann so zugelassen werden, dass Requests auf fremde Domains geblockt werden.
Dann greift der Javascript Codeschnipsel nicht, weil durch Noscript geblockt. Auch der NOSCRIPT-Tag in der Seite wird nicht verarbeitet, weil Javascript ja aktiv ist.

Theorie 2:

Etwas in meinem Test ist ungünstig aufgesetzt - die Requests kommen schlichtweg nicht bei der Domain an.

Nachtrag:

  • Das Vertauschen der Reihenfolge der Tracking-Requests in den Webseiten zeigte keine Änderung.
  • Ich habe mit Firebug die Requests angeschaut, die mit der Firefox-Erweiterung NOSCRIPT mit und ohne Aktivierung abgesetzt werden. Wenn NOSCRIPT das Javascript-Tracking unterbindet, dann wird der Request mit dem Bild ausgelöst. Theorie 1 ist somit falsch.

Es bleibt fast nur die Möglichkeit, dass mein Testaufbau fehlerhaft ist und ich irgendwo vergesse mitzuzählen… oder doch nicht?

Artikel weiterempfehlen: Facebook