hoch

Google Maps: bitte bewerte doch mal …

Ich war einmal - genaugenommen, war es letzte Woche: ich war im Auto und ein Freund fuhr mich Nähe München … hach nein, so viele unnütze Details. Soll ich nochmal anfangen?

Google Maps erbat so aus dem Nichts gar Sonderbares: bitte bewerte doch den Golfclub XY … frag-mich-doch-nicht… bettel-heul-ich-will-aber-gern.

Sorry, ich war nirgends Golf spielen und in keinem Golf-Club. Das Auto, in dem ich sass, fuhr lediglich ausserhalb des Golfgeländes daran vorbei. Was bitte soll ich da bewerten? Den Strassenbelag, die Symmetrie der Bäume entlang der Allee - oder doch das Grün, was ich unter Einhaltung des Geschwindigkeitslimits mit nur geringer Aufmerksamkeitsspanne an mir vorbeirauschen sah?

Ich meine, da war Rasen. Und es war hügelig … und nach meiner Erinnerung habe ich in der Tat gar nicht soo genau darauf geachtet. Tja, und schon waren wir daran vorbei.

Mein Vorschlag wäre: fragt doch bitte echte Besucher jenes Areals! Und als Hint: das wären tendenziell diejenigen Bewegungseinheiten, die sich nach Analyse der Positionsdaten zum einen direkt auf dem Golfgelände befinden als auch mit zumeist deutlich weniger als 30km/h über den Platz bewegen.

Artikel weiterempfehlen: Google + Facebook