hoch

Erdogan Plakat im Schweizer Parlament

“Kill Erdogan with its own weapons.”
So die Aufschrift eines Skandal-Plakates der Demo vom Samstag in Bern.
Kill … ja es kann töten heissen … den Film “Kill Bill” kennt ja auch jeder. Da fliesst so schööön viel Blut. Klingt schön reisserisch. Und gibt Klicks.
Wie gesagt: “kann”. Es heisst aber auch:

  • “fertig machen”
  • “ausser Gefecht setzen”
  • “schlagen”

Naja, also wenn man wirklich wollte, kann man eine andere Übersetzung wählen. Jemanden mit seinen eigenen Waffen zu schlagen klingt in der Tat nen Tick moderater - wird aber nirgends in den Medien so übersetzt.

Erdogan sagte als Reaktion darauf dieses Wochenende:

Im Schweizerischen Parlament hat heute eine Terrororganisation ein Bild von mir gezeigt, auf dem eine Pistole zu sehen ist, die auf meinen Kopf zeigt. Hören Sie gut zu: Im Parlament. Hält man das für möglich? Und das in der Schweiz?

Hm, also ich habe das Plakat im Vorbeigehen auf dem Bundesplatz gesehen, aber halt nicht *im* Parlament. Ich war aber nicht die gesamte Zeit dabei. Auch Mitglieder der Organisationskomitees gaben in der Presse kund, das Plakat war NICHT im Parlement. Ein Präsident lügt doch aber nicht - nein, das kann nicht sein! Wer hat bitte ein Foto davon - oder einen Artikel, der das belegt? Ich werde es auch gern hier anfügen.

Hier das Beweisfoto: das Plakat “Kill Erdogan with its own weapons” wurde wirklich *im* Schweizer Parlament aufgehängt:
+++ PLATZHALTER +++
(pendent seit 26.03.2017)
+++ /PLATZHALTER +++

weiterführende Links:

  1. dict.cc: kill
  2. SRF: Anti-Erdogan-Plakat in Bern Staatsanwaltschaft eröffnet ein Verfahren
Artikel weiterempfehlen: Google + Facebook